Ökumenische Bibelwerkstatt 2016

Hinsehen und Aufrichten!

Bibelwerkstatt
Bibelwerkstatt 2016

Gelesen und besprochen werden Abschnitte aus dem Prophetenbuch Sacharja.

 Prophetenworte und andere Traditionen bilden ein Zeugnis eines über Jahrhunderte geführten Gesprächs. Es dreht sich um die Fragen, die immer wider auftauchen: Können Katastrophen etwas lehren?
Lässt sich Gottes Handeln in der Geschichte eindeutig nachweisen?
Wie kommt es, dass Hoffnung auf Gott trotz allem immer wieder hochgrünt?
Wann, wann endlich sehen wir die Erfüllung von Gottes Verheißungen - unserer Hoffnungen?
Wie gehen Menschen damit um, dass sich immer wieder Hoffnungen zerschlagen, dass sie durch Katastrophen hindurch müssen?

Gewöhnungsbedürftige Bilder machen es nicht leicht, mit Sacharja umzugehen. Sie sind bedrohlich, rätselhaft - und darin sehr faszinierend! 

Der Prophet Sacharja trat unter den aus Babylon zurückgekehrten Judäern in Jerusalem auf. Er wirkte etwa zwischen 520 und 518 vor Christus. Mit seinen Visionen kündigte er den entmutigten Heimkehrern eine Wende an und forderte sie zur Abkehr von Unrecht auf. In seiner Botschaft bezog er sich immer wieder auf Bilder und Worte frühere Propheten.

Herzliche Einladung zu Gottesdiensten und Gesprächen:

 Wann? Was?  Wer?  Wo? Was geschieht? 
31.01. 09.30 Uhr Bewegt sich endlich etwas? (1,7-17) P. i.R. Gerd Brockhaus Klosterkirche Marienwerder Gottesdienst, anschl. Treffen im Gemeindehaus
04.02. 19.30 Uhr Leben ohne Feindschaft und Angst (2,1-9) Diakonin Andrea Spremberg Gemeindehaus Altgarbsen Gesprächsabend
11.02. 19.30 Uhr Gottes Treue macht sprachlos (2,10-17)  Diakon Thomas Müller, P. Edgar Dogge  Pfarrheim Corpus Christi Gesprächsabend 
18.02. 19.30 Uhr Neustart zum frieden (3,1-10) Hauskreis Marienwerder  Gemeindehaus Marienwerder Gesprächsabend
25.02. 19.30 Uhr Kann eine Katastrophe läutern? (13,7-9) Ulrike und Gerd Brockhaus  Gemeindehaus Marienwerder Gesprächsabend
28.02. 09.30 Uhr Ein armer Friedenskönig (9,9-10) Pn. Judith Augustin Klosterkirche Marienwerder Gottesdienst, anschl. Treffen im Gemeindehaus

 

 

Die ökumenische Bibelwoche

Die Ökumenische Bibelwoche feiert in diesem Jahr ihr 80. Jubiläum. Die erste Bibelwoche in Deutschland wurde am 18. Januar 1935 in Karlsruhe veranstaltet. Seit 1965 werden in evangelischen Kirchengemeinden an einem Bibelsonntag Kollekten für die weltweite Bibelverbreitung gesammelt. Der 31. Januar 1982 war der erste bundesweit ökumenisch begangene Bibelsonntag.

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) schlägt gemeinsam mit dem Katholischen Bibelwerk und der Deutschen Bibelgesellschaft den letzten Sonntag im Januar als Termin für den Ökumenischen Bibelsonntag vor. 2016 ist dies der 31. Januar.